Aktuelles zu Veranstaltungen der Bürgerinitiative und zu weiteren wichtigen oder interessanten Ereignissen finden Sie unten, sowie immer auch auf unserer Presseseite und unter Aktionen & Veranstaltungen.

Aktuelle Termine:

  •  

Videos


 

Der Kampf David gegen Goliath

Crailsheim-Wollmershausen Juli 2019

Dass die Verteidigung der eigenen Lebensumstände, gegen die übermächtigen Gegner aus dem Kreis der Unternehmen und der ihnen gewogenen Politik und Verwaltung, viel Zeit und Energie kostet ist unserer Bürgerinitiative ja hinlänglich bekannt. Muss diese Auseinandersetzung dann auch noch mit juristischen Mitteln geführt werden, kann der Kampf sehr schnell auch noch sehr teuer werden. Selbst bei besten Aussichten auf einen Erfolg, muss der Kläger das Risiko der drohenden hohen Kosten für vom Gericht beauftragte Gutachter, zuzüglich der Kosten für Rechtsanwälte und des Gerichts, tragen, respektive vorfinanzieren.

Die Familie Kirchherr ist das Wagnis der Zivilklage gegen den Betreiber des Steinbruchs Kernmühle eingegangen. Im Rahmen der ersten mündlichen Verhandlung wurde offenbar, dass zur Fortsetzung der Klage die Einholung von Sachverständigengutachten notwendig wird. Die entstehenden Kosten müssen nun zuerst einmal (vor)finanziert werden. Dabei muss mit Kosten im 5-stelligen Bereich gerechnet werden. Um dies finanzieren zu können, ist die Familie Kirchherr auf Unterstützung angewiesen und stellt auf der Spendenplattform "betterplace.me" ihre Situation dar, natürlich verbunden mit der Hoffnung viele Unterstützer zu finden.

Wir als Bürgerinitiative unterstützen unsere Mitglieder – in diesem Fall die Familie Kirchherr - im Rahmen unserer Möglichkeiten und werben aus diesem Grund für deren Anliegen.

Spendenaufruf auf betterplace.me


 

Wissenschaftler des Historischen Instituts der Uni Stuttgart besuchen Bölgental

12.07.2019 Satteldorf-Bölgental

Im Rahmen ihrer Exkursion zur Hammerschmiede Gröningen führte der Weg die Wissenschaftler auch nach Bölgental.

Weiterlesen unter Aktionen und Veranstaltungen


 

Steinbruch Rubenheim - Landesamt für Umwelt und Naturschutz lehnt Antrag des Steinbuchbetreibers zur Erweiterung ab

Saarbrücken im April 2019

Die „Bürgerinitiative gegen den Kalk-Tagebau im Bliesgau“ kann auf ihrer Website eine erfolgreiche Verhinderung einer Steinbrucherweiterung melden. Bemerkenswert dabei ist, dass das Landesamt für Umwelt und Arbeitsschutz des Saarlands in völlig konsequent zu Gunsten des Naturschutzes entschieden hat. Die vom Steinbruchbetreiber Schmitt Kalksteinbruch GmbH & Co. KG begehrter Erweiterung eines bestehenden Kalksteinbruchs um ca. 27 Ha grenzt direkt an unter Naturschutz stehende Gebiete an.
So schreibt das Ministerium für Umwelt und Verbraucherschutz des Saarlands in einer Mitteilung: „Nach eingehender Prüfung der natur- und artenschutzrechtlichen Belange kommt die Genehmigungsbehörde zu dem Ergebnis, dass das Vorhaben zu nachhaltigen und weitreichenden Konflikten mit den Schutzzielen der ausgewiesenen Schutzgebiete und zu Verstößen gegen die Vorschriften des Bundesnaturschutzgesetzes zum Artenschutz insbesondere im Hinblick auf geschützte Vogelarten führt. Darüber hinaus sind erhebliche Beeinträchtigungen von Quellen und Quellbereichen mit gesetzlichem Schutzstatus zu erwarten.“

Chapeau! Es gibt sie doch noch - Behörden die Belange der Umwelt vor das Profitstreben von Unternehmen stellen, zumindest im Saarland. Aber vielleicht ticken da die Uhren ja anders?

Man kann sich einfach nicht des Eindrucks erwehren, dass dem aufmerksamen Anwohner aus Bölgental oder Gröningen, die Situation im Bliesgau sattsam bekannt erscheint - Gesteinsabbau vs. Naturschutz – das Ringen um Ablehnung oder Genehmigung des Vorhabens bei Bölgental. Wie wird die zuständige Genehmigungsbehörde, das Landratsamt SHA wohl entscheiden?

Ablehnender Bescheid (Website Steinbruch Rubenheim)

Mitteilung Ministerium für Umwelt und Verbraucherschutz des Saarlands (Website Steinbruch Rubenheim)


 

Klima- und Umweltschäden durch die Kalk- und Zementindustrie

Bereits am 26.03.2019 berichtete der Fernsehsender 3sat im Magazin nano über Klima- und Umweltschäden, die durch den Abbau von Kalkstein und dessen Weiterverarbeitung zu Zement verursacht werden. Das Ganze passiert nicht nur bei uns, sondern auch, wie im Beitrag gezeigt, auf Indonesien. Dagegen wehrt sich die betroffene Bevölkerung, deren Lebensgrundlagen rücksichtslos zerstört werden sollen.

Der Bericht zeigt auch, dass an Alternativen geforscht wird. Insgesamt ein sehenswerter Bericht (ab Minute 12:05)!

Bericht auf 3sat


 

Fleisige 26 Mitglieder der BI unterstützen tatkräftige die Putzaktion in der Gemeinde Satteldorf am 30.03.2019. Im Bild zu sehen die "Jagsttalreiniger" mit einem Teil des eingesammelten Mülls.

Vielen Dank liebe Mitglieder!


 

Traumhafte Natur im Gronachtal

______________________________________________________________________________

______________________________________________________________________________

Das Ergebnis des Bürgerentscheids!

Eilmeldung!

Der Sieg ist unser! Eine klare Mehrheit der Satteldorfer Bürger stimmen am 01.07.2018 mit "Ja" und entscheiden damit den Bürgerentscheid im Sinne der Bürgerinitiative! Einfach grandios, unglaublich!!!!!

Das Abstimmungergebnis:

3900 Wahlberechtigte
2410 abgegebene Stimmen
16 ungültige Stimmen
2394 gültige Stimmen
1622 Stimmen mit Ja (67,75%)
722 Stimmen mit Nein (32,25%)